Presse-Infos

10.04.2012


Bericht zur Jahreshauptversammlung 2012

 

„Wir müssen unseren guten Stand der Aktiven und unsere Ausbildung weiterhin auf diesem hohen Niveau halten, dann sehe ich mit Optimismus für die Feuerwehr Niedersteinbach in die Zukunft“, so die Aussage des 1. Kommandanten Stephan Wissel bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Niedersteinbach.

 

Der Kommandant freute sich, dass die Gemeinde Mömbris Finanzmittel für die Instandhaltung und kleinen Renovierungen am Gerätehaus in Niedersteinbach investiere – dies zeige, dass die Gemeinderäte und die Verwaltung auch weiterhin hinter der Feuerwehr stehe.

 

Im Jahr 2011 standen wieder viele Aktivitäten der Feuerwehr auf dem Programm, die von Kommandant Stephan Wissel erläutert wurden:

 

Ein Jugendwerbetag wurde im Sommer 2011 durchgeführt, bei den Ferienspielen des Marktes Mömbris wurde teilgenommen. Weiterhin wurde im Herbst die Leistungsprüfung im Bereich der technischen Hilfeleistung mit Erfolg abgenommen.

 

Auch wurde an den Veranstaltungen der Vereinsgemeinschaft teilgenommen: Fussball-Ortspokal und Ortspokal des Schützenvereins sowie die Festbesuche der Orstvereine.

 

Zur Gewinnung von Jugendlichen wurde im Jahr 2011 die Jugendgruppe unter der Leitung von Nicole Bozem und Dominik Wissel neu aktiviert. Es wurden 22 Übungen mit feuerwehrtechnischer Ausbildung abgehalten. Am Wissenstest nahmen 3 Jugendliche mit Erfolg teil.

 

Aktuell besteht die Jugendgruppe aus 5 aktiven Mitgliedern. Michael Stein rückte von der Jugendfeuerwehr in die aktive Mannschaft auf.

 

Im Jahr 2012 werden die Jugendlichen an der Prüfung zur „Jugendflamme“ und an der Bayerischen Jugendleistungsprüfung teilnehmen. Unterstützung bekommt das Jugendleiterteam in Zukunft von Christoph Wolf.

 

„Wir brauchen eine starke Jugend für die Zukunft unserer Feuerwehr“ so Kommandant Stephan Wissel, der dem Jugendteam weiterhin die volle Unterstützung der gesamten Feuerwehr versicherte.

 

Sehr guten Zuspruch erfährt die neue Homepage der Feuerwehr Niedersteinbach, die von Daniel Glaser betreut wird.

 

Die Seite der FF Niedersteinbach ist unter www.ffw-niedersteinbach.de zur erreichen.

 

Einsatzmässig war es im Jahr 2011 sehr ruhig bei der Feuerwehr Niedersteinbach. Die Wehr musste „nur“ zu 14 Einsätzen ausrücken. „Das war die niedrigste Einsatzzahl der Feuerwehr Niedersteinbach seit vielen Jahren – man merkt dass (glücklicherweise) die vielen schweren Verkehrsunfälle in der Hessenkurve deutlich zurück gegangen sind“ so Kommandant Stephan Wissel.

 

„Wir versuchen immer, attraktive Übungen und Ausbildungen für die Mannschaft anzubieten“ so die Ausführung von Stephan Wissel. Nur mit einer engagierten und motivierten aktiven Truppe lassen sich die Einsätze gut abwickeln.

 

Oberlöschmeister Dieter Wissel berichtete über die Übungstätigkeiten des letzten Jahres. Es wurde bei allen Übungen wieder großen Wert auf die Praxisbezogenheit gelegt. Insgesamt wurden 22 praktische Übungen und über die Wintermonate (in der kalten Jahreszeit) einige theoretische Unterrichte durchgeführt.

 

Immer wieder wird auch die Handhabung (Gerätekunde) am Löschfahrzeug geübt. Dies ist wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Einsatz.

 

Weitere Übungsthemen: Erste Hilfe und lebensrettende Maßnahmen, Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten, Wasserförderung über lange Schlaustrecken, Bauunfälle, Rettung aus einem Kellerschacht, Einsatz von tragbaren Leitern, Einsatz Überdrucklüter, Motorsägen-Ausbildung und Brandbekämpfung in Wohngebäuden und landwirtschaftlichen Anwesen.

 

Martin Jung wurde für die meiste Übungsbeteiligung mit einem Präsent geehrt.

 

Atemschutzausbilder Roland Hahn gab den Tätigkeitsbericht der Atemschutzgruppe. Die Feuerwehr Niedersteinbach verfügt zur Zeit über 16 ausgebildete und einsatzfähige Atemschutzgeräteträger – dies ist eine sehr erfreuliche Anzahl. Im Jahr 2012 sollen Übungen im gasbefeuerten Brandcontainer in Goldbach und holzbefeuerten Brandcontainer in Stockstadt durchgeführt werden.

 

Kommandant Stephan Wissel ehrte folgende Kameraden für ihre langjährige Tätigkeit in der Feuerwehr:

 

Walter Albert für 50 Jahre Mitgliedschaft

Hyronimus Grünewald, Hilmar Hofmann, Wilhelm Hofmann, Otmar Wissel und Josef Wissel für 55 Jahre Mitgliedschaft

 

„Diese altgedienten Kameraden sind ein Vorbild für die Jugend, ohne diese Kameraden würde es keine Freiwillige Feuerwehr mehr geben“ so die Ausführungen von Kommandant Stephan Wissel.

 

Ehrung langjähriger Feuerwehrkameraden:

von links: Kreisbrandinspektor Frank Wissel, Hilmar Hofmann, Josef Wissel, Walter Albert, Hyronimus Grünewald, Kommandant Stephan Wissel, Wilhelm Hofmann, 2. Kommandandt Timo Uftring und Otmar Wissel
von links: Kreisbrandinspektor Frank Wissel, Hilmar Hofmann, Josef Wissel, Walter Albert, Hyronimus Grünewald, Kommandant Stephan Wissel, Wilhelm Hofmann, 2. Kommandandt Timo Uftring und Otmar Wissel

Infobox

Werbung

... und hier brennst !!!
... und hier brennst !!!