Im Team über sich hinaus gewachsen - Jugendfeuerwehr im Kletterwald

Am 24.10.15  tauschten die Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr Niedersteinbach ihren Feuerwehrhelm gegen eine Kletterausrüstung im Kletterwald in Heigenbrücken. Gemeinsam haben die sieben Jugendlichen und vier Betreuer den Einsteigerparcour auf Baumstelzen oder über Lianen in bis zu 5 Metern Höhe gemeistert. Es kostete für Viele Überwindung und war Nervenkitzel zugleich.

 

Doch nach den anfänglichen, zurückhaltenden Stimmen: „Ich mache nur den leichten Parcour“, „Ich habe aber Höhenangst“ wurde bei einigen Kletterern schnell der Ehrgeiz geweckt und die Angst überwunden und es wurde der Einstieg in den nächst höheren und schwereren Parcour gewagt. In 5 bis 10 Metern Höhe ging es dann für die Jugendlichen durch Netze, über wackelige Brücken und vorbei an Boxsäcken. Die Übungen wurden schweißtreibender, anstrengender und Adrenalin war garantiert. Zum Abschluss überwiegte meist pure Freude nach dem erfolgreichen Ende an der Seilrutsche. Mit Unterstützung der erfahrenen „Großen“ ist so mancher Jugendliche im Kletterwald über sich hinaus gewachsen und hat sich in schwindelerregender Höhe über wagemutige Strecken gekämpft. Das Highlight für die Mutigen war „Flying Fox“ – der einzigartige Seilrutschen-Parcour: Ist der Absprung vom Plateau erst einmal geschafft, erlebt man ein sensationelles Gefühl, während man in 30m Höhe über eine Strecke von 280 Metern am Stück über das Tal schwebt.

 

Am Ende waren alle Jugendlichen begeistert. Der Ausflug war toll und hat sich gelohnt, um Neues auszuprobieren, seine Grenzen zu testen und gemeinsam schwierige Situationen zu meistern. Diese Herausforderungen erlebt man nicht nur im Kletterwald, sie machen auch fit für die Ausbildung bei der Jugendfeuerwehr.

 

Hier geht's zu den Bildern.

Infobox

Werbung

... und hier brennst !!!
... und hier brennst !!!