Presse-Infos

21.04.2012


Der Mann des Osterfeuers

 

Danksagung: Niedersteinbacher Feuerwehrmann Sven Alig hat zum 25. Mal für einen guten Ablauf gesorgt

 

In der Osternacht am Karsamstag wird im katholischen Glauben traditionell die Osternachtsfeier mit der Entzündung des Osterfeuers begonnen.
Aus dessen Glut wird die Osterkerze entzündet und anschließend in feierlicher Zeremonie zum Beginn der Osternachtsfeier in das Gotteshaus gebracht.

 

Für dieses Osterfeuer der Kirchengemeinde Niedersteinbach/Brücken zeichnete in diesem Jahr der 40-jährige Sven Alig zum 25. Mal verantwortlich.
Bereits im zarten Alter von 13 Jahren hat er damit begonnen, das notwendige Holz zu besorgen, das Osterfeuer auf dem Kirchplatz vor der Kirche St. Wendelinus aufzubauen und vorzubereiten. Unterstützung fand der leidenschaftliche Feuerwehrmann und Maschinist der Feuerwehr Niedersteinbach in den vielen Jahren bei zahlreichen Helfern »Seiner« Feuerwehr.
Tradition in Niedersteinbach ist es, dieses Osterfeuer während der gesamten Osternacht am Leben zu erhalten - eine Aufgabe für Sven Alig, der im Berufsleben als gelernter Maschinenbauer und Kfz-Schlosser für ein weltweit operierendes Schwerlast-Unternehmen tätig ist.
Für seinen außerordentlichen Dienst und seine Verdienste hat sich die Kirchenstiftung Niedersteinbach/Brücken bei Sven Alig mit einem kleinen Präsent bedankt. Es gab einen Gutschein vom Pizza-Service, außerdem als symbolische Geste eine Schachtel mit »langen« Zündhölzern - damit das Feuer auch in den nächsten Jahren nicht erlischt.

Der »Osterfeuer-Meister« Sven Alig (mitte) mit Pastoralreferentin Marion Lamster und Kirchenpfleger Stephan Wissel nach der Osternachtsfeier am Feuer. Foto: privat
Der »Osterfeuer-Meister« Sven Alig (mitte) mit Pastoralreferentin Marion Lamster und Kirchenpfleger Stephan Wissel nach der Osternachtsfeier am Feuer. Foto: privat

Infobox

Werbung

... und hier brennst !!!
... und hier brennst !!!